4. August 2021, Rund ums Bike

Bikeleasing: Null Risiko für Arbeitgeber, voller Schutz für alle

Immer mehr Arbeitgeber entdecken das Dienstrad als modernes Mobilitätskonzept und attraktiven Benefit für ihre Mitarbeiter. Fittere, zufriedenere Arbeitnehmer, die seltener krank sind, sowie steuerliche Vorteile und positive Effekte für Umwelt und Natur machen Bikeleasing zum Erfolgsmodell.

Damit Sie als Arbeitgeber im Fall des Falles nicht auf einem der Fahrräder oder E-Bikes und den dafür fälligen Raten sitzenbleiben, bieten wir Ihnen eine umfassende Absicherung: unsere Ausfallversicherung. Sollte einer Ihrer Mitarbeiter ausfallen, werden alle anfallenden Kosten übernommen – oder das Rad wird einfach ohne Umstände zurückgenommen.

Übrigens: Die Ausfallversicherung ist bereits in der monatlichen Leasingrate enthalten. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Übernahme der Leasingraten

Die Versicherung kommt für die kompletten monatlichen Raten auf, wenn Ihr Mitarbeiter wegen Krankheit oder Unfall langfristig ausfallen sollte.

Rücknahme von geleasten Rädern

Egal, ob E-Bike, Mountainbike, Lastenrad oder Rennrad: Wir nehmen jedes Bike zurück, wenn Ihr Arbeitnehmer:

  • kündigt,
  • in Elternzeit geht,
  • erwerbsunfähig wird,
  • einen Aufhebungsvertrag erwirkt,
  • wegen einer Langzeiterkrankung ausfällt
  • oder gar verstirbt.

Der Versicherungsschutz für Sie und Ihre Mitarbeiter beginnt, sobald Ihr Mitarbeiter das neue Zweirad erhält. Alle Details können Sie in unserem Versicherungshandbuch nachschlagen.

Genau wie bei Fahrrädern hat jeder in Sachen Versicherung eigene Vorstellungen und Bedürfnisse. Mit der Arbeitgeber-Ausfallversicherung haben wir bereits ein super Paket für Sie geschnürt. Für zufriedene Arbeitgeber, gesunde Arbeitnehmer und eine moderne, umweltfreundliche Mobilität.

Bikeleasing wünscht sichere Fahrt!