Fahrer trägt sein Bike auf der Schulter | © Bikeleasing-Service GmbH & Co. KG
22. März 2022, Rund ums Bike

Der Bikeleasing Frühjahrscheck: Fit für die neue Bike-Saison

Mit den Temperaturen steigt auch die Lust, sich aufs Fahrrad zu setzen und sofort loszuradeln. Damit Ihr mit Eurem Bike bestmöglich vorbereitet in die Saison startet, haben wir für Euch ein paar Tipps für den Fahrrad-Frühjahrscheck:

  1. Sauberer Start
    Wer sein Rad im Winter bewegt hat, sollte zunächst die Rückstände von Schmutz und Salz entfernen. Das funktioniert am besten mit einer schonenden Handwäsche: Das Bike mit Fahrradreiniger einsprühen und kurz einwirken lassen, anschließend mit einem Tuch oder Schwamm das gesamte Rad gründlich putzen. Tipp: Mit einer alten Zahnbürste kommt Ihr besonders gut in kniffelige Ecken, wie zum Beispiel bei Bremsen, Umwerfer und Schaltwerk. Zuletzt das Bike trocknen lassen und mit einem sauberen Tuch alle Reinigungsrückstände wegpolieren.
     
  2. Schmieren, fetten, ölen
    Wenn das Rad jetzt blitzt und glänzt, sollten nun die beweglichen Teile ausreichend geschmiert und geölt werden – beachtet dabei, dass es spezielle Produkte für die unterschiedlichen Anbauteile am Rad gibt:
    Für Naben, Steuersatz und Tretlager nutzt Ihr klassisches Lagerfett, das stark anhaftet, die Reibung minimiert und nachhaltig vor Feuchtigkeit schützt. Für die Sattelstütze eignet sich dieses Schmiermittel ebenfalls. Federgabeln und Dämpfer werden am besten mit einem Spezialfett behandelt. Häufig empfehlen die Hersteller dabei bestimmte Produkte für die Wartung oder bieten sogar eigene an. Generell sollte Schmiermittel für diese Teile nicht zu dickflüssig sein und sich schnell verflüchtigen. Kette und Schaltung: Während der feuchte Winter nach einem gut anhaftenden Kettenöl verlangt, könnt Ihr in der wärmeren Jahreszeit Universal-Öl zur Pflege nutzen.
     
  3. Schrauben nachziehen
    Sitzt alles fest? Prüft, ob alle Schrauben und Schnellspanner an Laufrädern und Sattel ordentlich greifen und fest genug sitzen. Zieht lockere Schrauben wieder an, mit einem Drehmomentschlüssel stellt Ihr dabei sicher, die Schrauben nicht zu fest zu ziehen. Denn besonders High-end-Materialien wie Carbon nehmen bei zu hoher Spannung schnell Schaden.
     
  4. Bremsen überprüfen
    Wenn Ihr, beschwingt von den warmen Sonnenstrahlen, endlich wieder richtig in die Pedale treten wollt, dann stellt sicher, dass die Bremsen an Vorder- und Hinterrad noch ordentlich zupacken: Sind die Bremszüge noch intakt, sodass die Bremse leicht zu betätigen und die Bremswirkung gut dosierbar ist? Ist noch genügend Profil auf den Bremsbelägen? Hier gilt: Wenn die Rillen im Bremsbelag bereits nicht mehr zu sehen sind, ist es höchste Zeit, ihn austauschen zu lassen. Wissenswertes über die Ursachen einer sinkenden Bremsleistung sowie viele weitere Informationen zu verschiedenen Bremstypen, findet Ihr auch in den YouTube-Kanälen unserer zahlreichen Partnerhändler.
     
  5. Schaltung einstellen
    Läuft die Kette sauber oder hat sie während der Fahrt hörbaren Kontakt zum Umwerfer? Lassen sich die Gänge sauber und flüssig durchschalten? Wenn nicht, muss die Schaltung eingestellt werden: Durch vorsichtiges Anziehen oder Lockern der Zugspannschraube könnt Ihr hier selbst die Feineinstellung vornehmen. Eine Drehung im Uhrzeigersinn bewegt das Schaltwerk in Richtung kleinerer Ritzel, eine Drehung in die entgegengesetzte Richtung bewegt das Schaltwerk zum größeren Ritzel.
     
  6. Beleuchtung warten
    Nach längerer Pause können Kontakte verschmutzt oder beschädigt sein. Sollte die Beleuchtung an Eurem Bike nicht, oder nicht richtig funktionieren, überprüft die Kabelleitungen auf mögliche Brüche und alle Stecker darauf, ob sie richtig sitzen. Unter Umständen müsst Ihr defekte Leuchtmittel ersetzen, akkubetriebene Fahrradlichter sollten nach dem Winterschlaf frisch aufgeladen werden.
     
  7. Reifen und Luftdruck
    Ein genauer Blick auf den Reifen verrät Euch: Ist noch ausreichend Profil auf den Mänteln Eures Bikes oder sollten lieber ein paar frische her? Wie so oft nach längerer Standzeit haben die Reifen höchstwahrscheinlich an Druck verloren. Das ist völlig normal und deutet vermutlich nicht auf ein Loch im Reifen hin. Eine Pumpe mit integriertem Druckmesser erleichtert es, den empfohlenen Reifendruck zu erreichen. Diesen findet Ihr übrigens auf der Flanke Eures Reifens. Generell gilt: Weniger Druck ist eher für unbefestigte Wege geeignet, höherer Luftdruck minimiert den Rollwiderstand auf festen Straßen und Wegen. Wenn Ihr Euch unsicher seid, probiert also einfach aus, wie sich der Reifendruck auf das Fahrverhalten Eures Rades auf dem entsprechenden Untergrund auswirkt.
     
  8. Klingel und Helm
    Sicherheit geht vor. Darum begrüßt das Frühjahr mit einem kleinen Klingeltest. Andere Verkehrsteilnehmer sollten Euer Klingelsignal gut hören können. Für Eure eigene Sicherheit sorgt ihr, indem Ihr mit Helm fahrt. Den hattet Ihr nun vermutlich eine Weile nicht auf dem Kopf und auch hier empfiehlt sich ein Sichttest: Sind äußerliche Schäden zu erkennen? Lösen sich Teile der Außen- oder Innenschale? Dann ist es Zeit für einen neuen Fahrradhelm. Übrigens: Nach spätestens fünf Jahren solltet Ihr Euren Helm auf jeden Fall erneuern. Denn dann ist nicht mehr garantiert, dass die verwendeten Materialien Euren Kopf bei einem Sturz noch ausreichend schützen.

Alles klar?

Wenn Ihr Euer Bike gewissenhaft überprüft und gewartet habt, kann es losgehen: Nichts hält Euch jetzt noch von der ersten Ausfahrt des Jahres ab.
Ideen für schöne Routen hält Bikeleasing übrigens auf komoot für Euch bereit: Vom entspannten Saisonauftakt über die erste längere Tour des Jahres. Außerdem findet eine Liste besonders fahrradfreundlicher Städte in unserem Blog – da ist für jeden etwas dabei!

 

Für Bikeleasing-Kunden mit Servicepaket „Inspektion plus“ inklusive: Direkt zum Profi

Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob an Eurem Bike alles läuft, wie es soll, dann sucht einfach nächsten Fachhändler auf. Hier wird Euer Bike professionell fit gemacht – bei unserem  Servicepaket „Inspektion Plus“ ist solcher Fahrrad-Check bereits in Euren Leasingraten enthalten!

Wir wünschen einen guten Start in die Saison!